Edelweiß online

magazin 30hier steht das aktuelle Vereinsmagazin online zum download bereit:

alle Ausgaben und das Abbestellformular des Printmediums sind im EW Archiv zu finden

Mitglied werdenKontakt

 

 

Wandern

mit der Sektion Böblingen

 

Wandern: in der näheren Umgebung, im Flachland und in den Mittelgebirgen, auf einfachen Straßen und sicheren breiten Wegen. Kultur, Land und Leute stehen mehr im Mittelpunkt als die sportliche Ambition. 

Bergwandern: im Voralpenland, in mittleren Höhen und im Hochgebirge. Trittsicherheit und Kondition sind Voraussetzung, ebenso alpine Erfahrung. Die Ziele reichen von einfachen Panoramawegen bis zu schweren Bergwegen.

Fernwandern: auf den Europäischen Fernwanderwegen (spezielle Markierungen).

Naturkundliches Wandern: mit unserem Diplombiologen Michael unterwegs.

 

Kooperation mit der Mein Klub BB e.V. (ehemalig IBM Klub) Wandersparte

Ziel ist es, gemeinsame Aktivitäten im Bereich Wandern für die Wanderfreunde beider Vereine anzubieten.

Ansprechpartner für Mein Klub BB Wandersparte: Wanderführer Peter Heydkamp 

DAV Ausfahrten

Ein- oder Mehrtageswanderungen

Hier finden Sie eine Übersicht über alle Wandertouren:

 

 

 

 

Dienstags Unterwegs

Touren in der näheren Umgebung. Max. 4 Stunden.

Sonntagstouren

Touren z.B. im Schwarzwald oder Alb. Max. 6 Stunden und 15 km.

 

 

 

 

Naturkundliche Wanderungen

Wanderungen mit unserem Diplombiologen.

 

 

 

}

Endlich war es wieder soweit. Wir konnten uns endlich wieder zu einer Wanderung treffen.

Zumindest im kleinen Kreis und nur mit Anmeldung.

Wir machten uns von Calw Stammheim auf den Weg ins Nagoldtal Richtung Öländerle.

Auf schmalen Pfaden durch das Schlittenbachtal ging es steil und ziemlich rutschig bergab. Gleich in der ersten Kurve saßen die ersten beiden Mitwanderer auf dem Hosenboden. Damit war das Thema aber dann auch durch, wobei es niemand wirklich schaffte, mit sauberen Hosenbeinen durchzukommen.

Weiter ging es zum Bahnhof Bad Teinach, wo wir an der Bushaltestelle Mittagspause machten, überdacht, wegen dem immer mal wieder einsetzenden leichten Regen. Im Bahnhofsrestaurant konnten wir uns sogar noch einen „Coffee to go“ holen.

Frisch gestärkt ging es nun steil hinauf zur Ruine Waldeck. Durch das nicht ganz so einladende Wetter waren wir hier oben alleine. Überhaupt haben wir auf der kompletten Tour kaum Leute getroffen.

Nach kurzem Aufenthalt an der Ruine ging es hinab ins Nagoldtal, um anschließend auf schmalem Pfad neben dem Baiersbach den Berg hinauf, zurück Richtung Stammheim zu stapfen.

Am Ausgangspunkt fast trocken angekommen waren 9 Wanderer froh über einen ersten kleinen Schritt in Richtung Normalität.

IMG 7021

Copyright © 2022 Bergsportportal BB. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.